• Damen 2

Damen 2

Blau Weiß Dingenden II vs. HSG HMI (6:11) 17:18 2. Damen

Im letzten Hinrundenspiel gegen die Zweitvertretung von Blau Weiß Dingern bewahrten wir trotz einer schwachen Vorstellung eine weiße Weste. ( 6:11 ) 17:18

Mit ein,zwei blauen Augen sind wir dieses Mal nochmal davon gekommen. Auch wenn wir auf einige Leistungsträger verzichten mussten, ist die schwache Vorstellung kaum zu erklären.
Eigentlich fing das Spiel für uns gut an und wir wurden der Tabellensituation gerecht. Hinten wenig zugelassen und gut gestanden, im Angriff war es etwas holprig aber noch ganz in Ordnung.
Die zweite Hz war dann nichts. Vorne und hinten schlecht gespielt und mit Glück den Vorsprung nach Hause gebracht. Nach dem Motto: Mund abwischen und weiter!!!

HSG HMI vs. SV Friedrichsfeld 16:19 2. Damen

Das zweite Spiel der Damen HSG HMI II gegen den SV Friedrichsfeld konnte in der ersten Halbzeit durch kämpferische und ehrgeizige Leistung knapp für sich gewonnen werden. In der zweiten Halbzeit ließen Kondition und Kraft allerdings deutlich nach und somit gaben wir, unnötiger Weise, die in der ersten Halbzeit erspielte Führung an den SV Friedrichsfeld ab. Am Spielende lagen wir mit drei Toren zurück und mussten uns klar eingestehen, dass diese Niederlage definitiv nicht hätte sein müssen. Also heißt es bei den nächsten Trainingseinheiten weiterhin 110% zu geben und die nächsten zwei Punkte nach Hause zu holen.

HSG HMI vs. TUS Lintfort III (10:7) 25:14 2. Damen

Im ersten Spiel des neuen Jahres gegen TuS Lintfort III (10:7), Ende 25:14,
kamen wir schwer in Gang. In der ersten Hz haben wir noch viele leichte Bälle weggeworfen und freie Würfe nicht getroffen. Auf die Abwehr war dagegen verlass, deshalb haben wir auch nur sieben Tore kassiert.
In der zweiten Hälfte lief es besser und die Laufbereitschaft war größer. Konzentrierter haben wir im Angriff gespielt und so unseren Vorsprung weiter ausbauen können.
Am Ende war der Sieg auch in der Höhe verdient. Jetzt stehen zwei Auswärtsspiele an und auch dort versuchen wir was mitzunehmen.

HSG HMI vs. TV Borken II - 2. Damen 16:15

Am 27. März hatten wir das Auswärtsspiel gegen den souveränen Tabellenführer TV Borken 3
Wenn der Erste gegen den zweiten der Tabelle spielt und das Ergebnis 39:10 endet, dann braucht man dazu nichts mehr sagen. Es sind wohl alle Mannschaften froh, wenn diese Mannschaft nächste Saison eine Liga höher spielt.

 

Am 3. April hatten wir unser Heimspiel gegen TV Borken 2

Schon im Hinspiel war es eine knappe Geschichte, die mit 4 Toren Unterschied zu unseren Gunsten ausging.
Im Rückspiel wurde es dann noch knapper und wir gewannen mit 16:15
Im gesamten Spiel war es immer ausgeglichen und keine Mannschaft konnte sich absetzen. Beide Abwehrseiten dominierten die Partie, deshalb war es auch recht Tor arm. Man muss wohl sagen, dass es auch anders herum hätte ausgehen können oder zu einer Punkteteilung.
Trotz alle dem sind wir natürlich sehr froh über die zwei Punkte.
Einen sehr großen Anteil hatte mit sieben Toren Lea Ketteler

HSG HMI vs. TV Borken III - 2. Damen (3:16) 13:33

Der erfahrene Tabellenführer TV Borken III war zu stark
Mit einem top Saisonstart mit 8:0 Punkten, war es dann jetzt es soweit. Die Erfahrung der einzelnen Spielerinnen aus Borken und unser junges Durchschnittsalter, war ausschlaggebend für diese Partie. Gerade in der ersten Hz machte sich das bemerkbar. Somit ging es mit nur drei geworfenen Toren (3:16) in die Pause. Im zweiten Durchgang lief es deutlich besser obwohl Borken nichts anbrennen ließ, war es eine gute zweite Hälfte von uns.
Mit 13:33 am Ende spricht das Ergebnis für sich, man muss aber auch sagen das man gegen Borken III nicht Punkten muss.

Saisonstart 2. Damen

Der Saisobstart ist gelungen 

Nach den ersten drei Partien, mit 6:0 Punkten, kann man sehr zufrieden sein. Durch unsere neu formierte Mannschaft aus vielen jungen Spielerinnen, war man sich nicht sicher, wie das klappen würde. 

Im ersten Spiel war die Nervosität recht hoch, doch unterm Strich ging der Sieg in Kapellen in Ordnung. 

Im zweiten Spiel gegen Xanten war es dann schon deutlich besser und die Nervosität viel geringer. Das Zusammenspiel passte schon ganz gut. 

Gegen Alpen/Rheinberg verloren wir mit einem Tor. Da taten wir uns wieder schwer aber da wir zwischendurch mit 4 Toren zurück lagen, war es am Ende nicht unverdient. Es kam nach dem Spiel heraus, dass eine Spielerinn von Rheinberg nicht spielberechtigt war. Deshalb wurde das Spiel dann für uns gewertet. 

 

SV Friedrichsfeld vs. HSG HMI 14:18 2. Damen

Das war ein gelungener Jahresabschluss

Beim letzten Spiel ,vor der Weihnachtspause, hatte die Mannschaft nochmal alles gegeben. Schon vor Anpfiff waren alle sehr angespannt und voll motiviert. So fing das Spiel auch für uns sehr gut an. Nach 8 Minuten führten wir schon mit 4:1 und unsere Abwehr hatte nichts anbrennen lassen. Bis zur 18. Minute konnten wir unseren Vorsprung sogar auf 8:2 ausbauen. Warum wir dann den Faden etwas verloren hatten, ist schon komisch. Friedrichsfeld konnte des öfteren ihre außen Spielerin frei spielen und kam bis zur Hz auf 8:10 heran.
In der zweiten Hälfte lief es wieder besser und die Abwehr war stabiler. Bis zur Mitte der zweiten Hälfte hatten wir uns wieder einen 5 Tore (15:10) erarbeitet. Das war quasi die Vorentscheidung, denn bis zum Schlusspfiff spielten wir konzentriert weiter. Am Ende stand ein gerechtes 14:18 auf der Anzeigentafel.
Mit nur einem verlorenen Spiel in diesem Jahr, können wir beruhigt in die verdiente Pause gehen.

TUS Xanten II vs. HSG HMI (7:11) 17:19 2. Damen

Zehn Minuten guter Handball hat am Ende noch zu zwei Punkten gereicht.
Auch in diesem Spiel mussten wir auf einige Spielerinnen verzichten, damit ist aber nicht zu erklären. Die ersten Minuten spielten wir das was uns ausmacht, deshalb führten wir auch schnell mit 6:0 .
Danach wurde unser Spiel holpriger, da wir unsere Chancen nicht genutzt haben. Alleine vier verworfene sieben Meter und zahlreiche andere frei Würfe gingen nicht rein. Unser Spiel verflachte zunehmend und der Vorsprung wurde bis zum Ende verteidigt.

TV Borken II vs. HSG HMI 10:14 - 2. Damen

Gegen den Tabellenzweiten haben wir ein sehr gutes Spiel gemacht.

Das erwartet schwere Spiel konnten wir am Ende verdient für uns entscheiden. Sonntags um 9.30 Uhr in Borken anzutreten ist schon eine Herausforderung, für alle. So verpassten wir auch komplett den Anfang des Spiels. Wir kamen gar nicht ins Spiel und lagen nach 15 Minuten bereits mit 6:1 hinten. Die früh genommene Auszeit rüttelte die Mannschaft danach auf und wir kämpften uns bis zur Pause auf ein 8:6 heran.
In der zweiten Hälfte spielten wir dann sofort konzentriert auf und Borken schaffte es nicht mehr als zwei Tore zu werfen. Mit drei hintereinander gehaltenen 7 Meter hat unsere Torhüterin der Mannschaft zusätzlich den nötigen Rückhalt gegeben.
Alles zusammen brachte den verdienten 14:10 Erfolg für uns und mit nur einer Niederlage stehen wir sehr gut da.

TV Voerde II vs. HSG HMI II 7:18 2. Damen

Auch unsere Zweitvertretung startete ihr erstes Saisonspiel. Auch die 2te entschied das Spiel mit einem 18:7 Sieg für sich. Dafür dass sich die Mannschaft erstmalig in der Konstellation auf dem Spielfeld befand, können wir auf jeden Fall stolz auf den gelungenen Einstand sein. Die Spielerinnen, die auch teilweise aus der A-Jugend kommen, konnten ihre Leistung zeigen und wir hoffen auf weitere erfolgreiche Spiele.