HSG HMI C1M gegen TSV Kaldenkirchen C1M (9:11) 21:19

HSG HMI C1M gegen TSV Kaldenkirchen C1M (9:11) 21:19

 

Spielbericht weibliche C-Jugend Verbandsliga vom 01.10.2017 in Mehrhoog,

Begegnung: HSG HMI C1M gegen TSV Kaldenkirchen C1M (9:11) 21:19

Spannende Begegnung

Nach zwei Spielabsagen der Gegner in der vergangenen Woche konnten wir heute endlich wieder spielen. Wir erwarteten ein weiteres Spiel auf Augenhöhe und sollte es auch kommen. Beide Mannschaften schenken sich nichts. Sowohl bei den Toren als auch bei den Strafen blieb das Spiel bis zum Schlusspfiff ausgeglichen. Es gab jeweils 3 gelbe Karten. Wir kassierten 5 2-Minuten-Strafen, die Gegnerinnen 4. Lediglich bei den 7-Metern gab es einen Unterschied: wir bekamen 2 zugesprochen, und 9! wurden gegen uns   gepfiffen.

 

In der Mitte der ersten Hälfte konnte sich die Gastmannschaft um Trainerin Uta Münter einmal mit 3 Toren absetzen, aber wir ließen uns nicht abschütteln und mit einem gerechten 9:11 ging es in die Pause. Aus der Kabine kamen wir dann etwas motivierter und frischer als die Kaldenkirchenerinnen und drehten das Ergebnis zunächst auf 12:11. Bis zur Minute wuchs der Vorsprung auf 4 Tore zum 19:15 an. Jetzt wurde es aber immer schwerer die Konzentration und Kraft hoch zu halten, zumal wir heute auf 3 Stammspielerinnen verzichten mussten und daher unsere Bank sehr dünn besetzt war.

 

Wir schossen etliche Fahrkarten und ließen die Gegnerinnen nochmal bis auf ein Tor zum 19:18 in der 45. Spielminute herankommen. Die letzten 5 Minuten wurde es dann noch einmal sehr spannend. Die Kaldenkirchenerinnen hielten immer noch gegen. Es gelang uns das 20:18, aber es gab nochmal einen 7-Meter gegen uns und der Anschluss zum 20:19 war hergestellt. Erst 17 Sekunden vor Schluss konnten wir nach einem beherzten Wurf von Ivana endlich aufatmen.

 

Mit dem Endergebnis von 21:19 können wir sehr zufrieden sein. Ein besonderes Lob geht heute an die starke Abwehr und unsere beiden Torhüter, die uns jederzeit im Spiel hielten und mit ihren 3 parierten 7-Metern entscheidend zum Gewinn dieser Partie beigetragen haben.

 

Es spielten:

Celina Rütten (Heute die erste Halbzeit im Tor. 9 Gegentreffer), Kristina Klett (Hätete in der zweiten Hälfte das Tor. 10 Gegentreffer, parierte 3 7-Meter), Ivana Trajkovic (7 Treffer), Lea Ketteler (2), Alisa Lübke (3), Melanie van Lier, Jule Elmer (5), Helena Goerke (2), Anna Grita Roes, Greta Hoffmann (2), Anna Backes

 

 

 

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

HSG-HMI