HSG HMI C1M | SV Schermbeck C1M (10:10) 18:21

HSG HMI C1M | SV Schermbeck C1M (10:10) 18:21

 

 

    Spielbericht weibliche C-Jugend Verbandsliga vom 22.11.2017 in

    Mehrhoog, Anpfiff 18:30 Uhr

Begegnung: HSG HMI C1M gegen SV Schermbeck C1M (10:10) 18:21

    Wieder nichts Zählbares

 

    Heute empfingen die HSG-C-Mädchen den SV Schermbeck zum Wochenspiel

    in der Verbandsliga. Wie erwartet, entwickelte sich von Anfang an eine

    kampfbetonte ausgeglichene Partie. Die Schermbeckerinnen erwischten den

    besseren Start und konnten sich erst mit 2:0 und dann zum 4:1 absetzen. Es

    sollte bis zur 17. Spielminute dauern, bis den HSG-Mädels der Ausgleich zum

    7:7 gelang.

    Dann gab es einen kleinen Lauf und die HSG konnte sich bis 10:7

    in der 21. Minute absetzen. Die Gegnerinnen hielten aber dagegen, so dass

    es mit einem ausgeglichenen 10:10 in die Halbzeitpause ging.

    Wieder erwischten die Schermbeckerinnen den besseren Start und legten 2

    Tore vor. In der 44. Minute sieht dann auch noch Melly van Lier nach einer

    unglücklichen Abwehraktion rot und die HSG muss zum wiederholten Mal in

    Unterzahl agieren.

 

    Am Ende war der Vorsprung nicht mehr aufzuholen und

    die HSG musste sich mit 21:18 geschlagen geben. „Es waren wieder mal nur

    Kleinigkeiten, die uns gegen die komplett mit älterem Jahrgang spielenden

    Schermbeckerinnen gefehlt haben. Es tut mir leid für die Mädels. Sie haben

    wirklich stark gefightet,“ ist das Fazit von Trainer Oliver Klett.

Es spielten:

    Celina Rütten (Heute die zweite Halbzeit im Tor.), Kristina Klett (Hütete in

    der ersten Hälfte das Tor.),  Ivana Trajkovic (2 Treffer), Lea Ketteler (1),

    Hannah Nunnendorf (6), Luisa Hanssen, Alisa Lübke (3), Melanie van Lier,

    Johanna Ortler, Jule Elmer (4), Helena Goerke, Greta Hoffmann (2)

 

 

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.